© Umweltstation Rothsee
Umweltstation Rothsee
Barrierefrei die Natur mit allen Sinnen erleben.

Hintergrund:  Barrierefreiheit und Inklusion sind Begriffe, die immer wieder mit Leben gefüllt werden sollten. Alle Menschen – ganz gleich, ob mit oder ohne Handicap – sollten gemeinsam Natur, Umwelt und nachhaltige Lebensstile erleben können.

Das Besondere: Dies gelingt in der Umweltstation Rothsee auf vorbildliche Weise. Ob Jung oder Alt, ob mit oder ohne Behinderung – auf dem barrierefreien Areal kann jeder für sich die Natur entdecken. Denn der Aspekt der Inklusion war bei der Umweltstation an den Ufern des Rothsees von Beginn an besonders wichtig. Gebäude und Außengelände sind barrierefrei nutzbar und auch die pädagogischen Angebote sind so konzipiert, dass sie für Menschen mit geistiger Behinderung, mehrfachen Behinderungen, Sinnesbehinderungen oder Gehbehinderung gut erlebbar sind.

Rothsee Bild 01

So funktioniert es: „Wasser“ und „Sand“ sind die beiden Schwerpunkte, mittels derer das Interesse der Besucher für Themen wie Schutz der Biodiversität, Klimawandel und regionale Wertschöpfung im Sinne nachhaltiger Entwicklung geweckt werden soll. Die Umweltstation, in ihrer Form erinnernd an ein Vogelnest, bietet neben Ausstellungs- und Forscherraum auch ein spannendes Außengelände. Ein Klimadeck mit verschiedenen interaktiven Objekten lädt zum Experimentieren ein. Am Hide können Wasservögel aus der Nähe beobachtet werden und im Wolkenkino können entspannt wunderschöne Himmelsbilder betrachtet werden. Auch die Unterwasserwelt lässt die Besucher immer wieder staunen. Das Außengelände und die Konzeption wurden durch die Gelder der bayerischen Sparkassenstiftung unterstützt.

Fazit: Durch die Lage in der Metropolregion Nürnberg ist die vom Landesbund Vogelschutz LBV initiierte Umweltstation Rothsee ein beliebtes Ausflugsziel für Tagesbesucher und Touristen aus nah und fern. Besucher der Station erkunden selbständig das Gelände oder nehmen an einem pädagogischen Programm teil. Das pädagogische Team bietet für Kindergartengruppen, Schulklassen, Menschen mit Handicap, integrative Gruppen, Erwachsenengruppen und Wochenendbesucher ein attraktives Angebot an. So wird Bildung für nachhaltige Entwicklung für alle Menschen  zugänglich gemacht. Die Themenpalette ist dabei breit gefächert: Angebote zu den natürlichen Lebensräumen Wasser, Sand, Wiese und Hecke stehen ebenso auf dem Programm wie die Themen Klima, Energie, Ernährung, fairer Handel und Teambildung.

Projektdaten
Partner: Umweltstation Rothsee, Sparkasse Mittelfranken-Süd