© monkeybusinessimages, iStock.com
Okinoby
Bestmögliche medizinische Notfall-Versorgung für Kinder, auch in entlegenen Regionen Ostbayerns.

Hin­ter­grund: Nicht immer sind Not­ärzte im Umgang mit Kin­dern glei­cher­ma­ßen erfah­ren. Denn Kin­der zei­gen andere Krank­heits- und Not­fall­bil­der als Erwach­sene. Medi­ka­tio­nen müs­sen auf die klei­nen Kör­per ange­passt wer­den, doch im Not­fall sind sofort abruf­ba­res Wis­sen und schnel­les Han­deln erfor­der­lich. Wie kann gerade in länd­li­chen Gegen­den Ost­bay­erns, wo die Wege in ein spe­zi­el­les Kin­der­not­fall­zen­trum oft weit sind, best­mög­lich gehol­fen wer­den?

Das Beson­dere: Oki­noby, das baye­ri­sche Netz „Online-Kin­der­not­arzt Ost­bay­ern“ geht genau auf diese spe­zi­el­len Bedürf­nisse des Kin­der­not­falls ein: Mit­tels der App Oki­noby Pro wer­den dem behan­deln­den Not­arzt umfang­rei­che Hilfs­mit­tel und eine Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form bereit­ge­stellt.

So funk­tio­niert es: Mit­hilfe der App kann der Not­arzt Bil­der eines klei­nen Pati­en­ten direkt in das Kin­der­not­fall­zen­trum der Kin­de­r­uni­ver­si­täts­kli­nik Ost­bay­ern über­tra­gen. Dort emp­fan­gen seine Kol­le­gen die Bil­der live und kön­nen in Sekun­den­schnelle bei der Beur­tei­lung der Ver­let­zun­gen hel­fen. Ein inte­grier­ter Medi­ka­ti­ons­rech­ner spe­zi­ell für Kin­der hilft, die kor­rekte, indi­vi­du­ell ange­passte Dosie­rung eines Medi­ka­ments zu fin­den. Oki­noby wurde vom Ret­tungs­zen­trum Regens­burg e.V. und KUNO (Kin­der-Uni-Kli­nik Ost­bay­ern) in Zusam­men­ar­beit mit der OTH Regens­burg umge­setzt. Stu­die­rende des Mas­ters „Infor­ma­tik“ ent­wi­ckel­ten diese spe­zi­elle App für Mobil­te­le­fone (basie­rend auf Pho­ne­Gap) sowie eine dazu­ge­hö­rige Web­seite für Not­ärzte und Ret­tungs­dienste. Zusätz­lich gibt es eine Ver­sion für Eltern: Im Kin­der­not­fall fin­den sie darin hilf­rei­che Infor­ma­tio­nen und Kon­takt­mög­lich­kei­ten für schnelle Hilfe und rich­ti­ges Ver­hal­ten.

Fazit. Mit Oki­noby haben Not­ärzte die Kin­de­r­u­ni­kli­nik in der Tasche, denn das Know­how uni­ver­si­tä­rer Ver­sor­gung wird in jeden Win­kel Ost­bay­erns getra­gen. Gerade in länd­li­chen Gegen­den, wo die Wege in ein spe­zi­el­les Kin­der­not­fall­zen­trum oft weit sind, ist die App eine große Berei­che­rung.

Projektdaten
Partner: Rettungszentrum Regensburg