© Sigi Menzel
Isargeschichten
Mit dem virtuellen Museum die Isar erlaufen, erfahren, erleben.

Hin­ter­grund: Flüs­se kön­nen Geschich­ten aus der Ver­gan­gen­heit erzäh­len, da sie zugleich unse­re Ver­gan­gen­heit wie unse­re Gegen­wart beein­flus­sen. Wäre es nicht schön, mehr Bewusst­sein für die Isar zu schaf­fen und die Men­schen für den Fluss zu begeis­tern? Dies frag­te sich der Isar­talver­ein.

Das Beson­de­re: Er erschuf ein vir­tu­el­les, mul­ti­me­dia­les Muse­um, das zu Hau­se via Inter­net oder unter­wegs via Smart­pho­ne-App besucht wer­den kann. Die mobi­le App macht ihre Nut­zer bei deren Wan­de­run­gen oder Fahr­rad­tou­ren ent­lang der Isar auf Beson­der­hei­ten und Sehens­wür­dig­kei­ten auf­merk­sam. So kön­nen sie den Fluss und sei­ne Geschich­te gleich­zei­tig in der rea­len und der vir­tu­el­len Welt ent­de­cken.  Dar­über hin­aus bie­ten die sozia­len Medi­en die Mög­lich­keit, sich regel­mä­ßig über Neu­ig­kei­ten und Ver­än­de­run­gen im Zusam­men­hang mit der Isar zu infor­mie­ren. Die­se viel­sei­ti­ge Ver­wen­dung unter­schied­li­cher Medi­en soll beson­ders Jugend­li­che anspre­chen.

So funk­tio­niert es: Das vir­tu­el­le Muse­um zeigt mit­tels 3-D-Kar­ten den Fluss­ver­lauf von der Quel­le der Isar bis nach Mün­chen auf. An beson­de­ren Stel­len sind Bei­trä­ge hin­ter­legt, die gekenn­zeich­net sind. Durch einen Maus­kli­ck wird der Nut­zer auf öko­lo­gi­sche, geschicht­li­che und kul­tu­rel­le Eigen­hei­ten des Flus­ses und der angren­zen­den Bewoh­ner auf­merk­sam gemacht. Es wird auf Erleb­nis­pfa­de hin­ge­wie­sen, Fotos und Bil­der aus der Geschich­te gezeigt und kul­tu­rel­le Beson­der­hei­ten erklärt. Impuls­bei­trä­ge, bestehend aus Videos, Bil­dern oder Text­bei­trä­gen, ver­an­schau­li­chen die Umwelt- oder Kul­tur­the­men.

Fazit: „Isar­ge­schich­ten“  lädt ein zum Mit­ma­chen. Men­schen erstel­len eige­ne Bei­trä­ge, indem sie Geschich­ten, Fotos und Videos über den Fluss ver­öf­fent­li­chen. So kann durch die Bereit­stel­lung der Infra­struk­tur und den Input zu Beginn des Pro­jekts sehr schnell ein gro­ßes vir­tu­el­les Muse­um mit allen wis­sens­wer­ten Infor­ma­tio­nen zur Isar ent­ste­hen.

Projektdaten
Partner: Stadtsparkasse München, Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg, Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen, Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen, Isartalverein e. V.